Begriff

Der Lombardkredit ist ein durch Realsicherheiten gedeckter Bankkredit. Die häufigste Art des Lombardkredits ist der Effekten-Lombardkredit, wo der Kapitalanleger sein Wertpapierdepot der Bank als Sicherheit verpfändet.

Der margin call ist der Abruf weiterer Realsicherheiten, falls der Kurswert der für die Sicherung des Lombardkredits hinterlegten Wertpapiere die vereinbarte Sicherheitsmarge unterschreitet.

Drucken / Weiterempfehlen: